slideshow-01

24.08.2017

 von Kai Berkau

Tipps und Tricks für mehr Aufträge für Promoter

Tipps und Tricks für mehr Aufträge für Promoter

Wie habe ich als Promoter die besten Chancen an Promotionjobs zu kommen? Welche Tipps und Tricks gibt es, die ich bei der Bewerbung beachten sollte? Gerne wollen wir diese Fragen heute für euch beantworten.

Wir berichten euch, auf welche Dinge Kunden besonders viel Wert legen, um deren Aufträge mit dem bestmöglichen Personal umzusetzen.

1. DAS PROMOTERPROFIL ALS KEY TO SUCCESS

Vor jedem Einsatz senden die meisten Agenturen ihren Kunden ein Personalprofil des möglichen Einsatzpersonals zur Vorstellung zu. Dieses ist oft entscheidend, welcher Promoter zum Einsatz kommt.

Wie kann ich beeinflussen, wie mein Personalprofil aussieht und was darin steht? Jeder Promoter hat in den Datenbanken der Agenturen oder auf Portalen sein eigenes Profil. Dieses ist deine Visitenkarte. Ein gut angelegtes Profil schafft eine gute Voraussetzung für ein tolles Personalprofil!

Was also tun, um das optimale Profil zu erstellen?

Du solltest in Promoter Portalen generell immer alle Details zu dir vollständig angeben.

Angaben zu deinem äußeren Erscheinungsbild wie Körpergröße, Haarfarbe oder Konfektionsgröße, sollten möglichst genau ausgefüllt sein. Sollte ein Kunde bestimmte Vorstellung von seinem Wunschpersonal haben, so kann gezielt nach deren Wünschen gesucht werden. Und wer weiß, vielleicht treffen alle Wünsche genau auf dich zu?!

Mindestens genauso wichtig ist es, deine Referenzen und bisherigen Promotionjobs genau aufzulisten. Wie toll, wenn die Agentur dem Kunden berichten kann, dass du bereits viele ähnliche Einsätze übernommen hast und ein geübter Hase auf dem Gebiet des Kunden bist!

So ist es für Promotion Agenturen wichtig, wo du wohnst. So können sie dir passende Jobangebote in deiner Nähe zuschicken. Ebenso solltest du Orte angeben, in denen du eine Übernachtungsmöglichkeit hast, denn auch hier könnte der nächste Job auf dich warten.

2. GUTE BILDER ALS ESSENTIAL DES PROMOTERPROFILS

Der Grundbaustein deines Promoter Profils  und der vielleicht „most important“ Tipp ist ganz einfach: Gute Fotos! Es müssen keine Profiaufnahmen sein, aber dich und deine Persönlichkeit gut darstellen und einer Bewerbungssituation gerecht werden. Je besser die Qualität der Fotos, umso besser dein Eindruck beim Kunden und umso höher deine Jobchancen. Du kannst eine ganze Auswahl an Bildern hochladen. Ein Ganzkörperfoto und ein Portrait sollten aber auf jeden Fall dabei sein.

Worauf du bei den Bilder noch achten solltest? Hier eine kleine Checkliste:

  • du stehst vor einem neutralen Hintergrund
  • du bist vollständig auf dem Foto
  • Blick geht in die Kamera
  • du bist ordentlich gestylt, geschminkt, frisiert
  • du hast ein passendes Outfit an (Kleid oder Business Outfit, hohe Schuhe)
  • bist alleine auf dem Bild
  • keine Piercings, keine sichtbaren Tattoos, keine Brille
  • kein Freizeitlook (Bikini, Flip Flops, Sektgläser, Strandtücher etc.)
  • keine Sonnenbrillen, Accessoires, etc.

Hier zwei Beispiele für geeignete Fotos:

musterbild3

3. DIE NÖTIGEN DOKUMENTE BEISAMMEN, EIN ZEITSPARER

Ebenso wie die Vollständigkeit des Profils mit Fotos, solltest du auf die Vollständigkeit deiner Profildokumente wie Gewerbeschein, Gesundheitszeugnis etc. achten.

Oft kommt es vor, dass Kunden Einsatzpersonal mit einem Gesundheitszeugnis suchen. Sehen die Projektmanager, dass Dokumente wie das Gesundheitszeugnis bereits vorhanden sind, spart das grade in der Vorbereitung einige Zeit. Sollten sich beispielsweise zwei Promoter bewerben, die gleichgut auf den Job passen, so wird der Projektmanager eventuell eher den Promoter nehmen von dem das Gesundheitszeugnis bereits vorliegt.

4. DIE BEWERBUNGSMAIL

Solltest du ein Jobangebot zugeschickt bekommen und du denkst, dass der Job perfekt zu dir passt, dann antworte einfach per Mail. Oft bewerben sich mehrere Promoter auf einen Job. Als Projektmanager sind die Bewerber per Mail gut zu überblicke. Du solltest kurz und knackig sagen, ob:

  • du den kompletten Zeitraum Zeit hast (wenn es sich um eine mehrtägige Aktion handelt)
  • du bereits ähnliche Einsätze durchgeführt hast und schon geübt bist
  • der Einsatzort weit von deinem zu Hause entfernt ist und ggf. Fahrtkosten anfallen

Wenn alle Vorgaben des Kunden erfüllt sind, wird sich die Agentur telefonisch bei dir melden und alles weiter mit dir klären.

 „DER GRUNDBAUSTEIN DEINER PROMOTER PROFILE UND DER VIELLEICHT „MOST IMPORTANT“ TIPP IST EIGENTLICH GANZ EINFACH: GUTE FOTOS!“

5. WER ZUERST KOMMT MALT ZUERST

Wenn eine Agentur dir eine Jobanfrage schickt, dann raten wir dir schnell zu reagieren und deine Bewerbungsmail loszuschicken. Auf einen Promotionjob bewerben sich häufig viele Promoter, daher zählt wer zuerst kommt mahlt zuerst. Die Projektmanager freuen sich immer, wenn sie schnell passendes Einsatzpersonal finden.

Hast du dich per Mail beworben, ist es hilfreich, wenn du im Anschluss telefonisch gut zu erreichen bist. Manchmal kann es mit der Buchung ganz schnell gehen. Und es wäre sehr schade, wenn dir ein Job durch die Lappen geht, weil du dein Handy nicht gehört hast.

Schnelles Feedback kommt bei Projektmanagern generell gut an. Egal ob es um die eine Jobanfrage oder die Bestätigung des Einsatzes geht, solltest du bei der Rückmeldung nicht viel Zeit verstreichen lassen, sondern immer versuchen schnellstmöglich zu reagieren.

6. NO-SHOW IST EIN NO-GO

Der Horror für jeden Kunden und jede Agentur ist der Ausfall eines Promoters. Es kann immer mal passieren, dass jemand krank wird oder anderweitig verhindert ist. Für den Fall der Fälle sichern  sich einige mit Reserven bzw. Springern ab.

Trotzdem ist es wichtig, dass du im Falle des Ausfalls schnellstmöglich Bescheid gibst, denn Zuverlässigkeit ist ein absolutes Muss. Zuverlässiges Personal wird gerne wieder gebucht, denn dann wissen die Agenturen, dass der Einsatz reibungslos abläuft und der Kunde zufrieden ist.

Generell gilt: Am Wochenende oder abends werden die Mails selten oder nicht gelesen, da es oft keine Möglichkeit dazu gibt. Solltest du also am Wochenende oder abends ein dringendes Anliegen haben und möchtest deinen Projetmanager erreichen, schicke ihm am besten eine Nachricht auf sein Handy oder rufe ihn an.

7. EIN LETZTER CHECK

Also noch einmal zusammengefasst: Es gibt verschiedene Punkte, die du beachten kannst und die dir zu vielen Aufträgen verhelfen. Dazu zählen Dinge wie:

  • gute Fotos
  • ein vollständiges Profil mit allen den nötigen Profildetails
  • alle erforderlichen Dokumenten sollten vorliegen
  • eine nette und informative Bewerbungsmail
  • gute Erreichbarkeit
  • Zuverlässigkeit